Informationen
Stadt Altlandsberg
Städtische Einrichtung
Stadtinformation

Krummenseestraße 1
15345 Altlandsberg, OT Altlandsberg,
Kontakt:

Telefon +49 (33438) 151150
E-Mail: info@schlossgut-altlandsberg.eu
Links zu externen Webseiten
Weitere Kontaktadressen
S5 Region Barnimer Feldmark AG Historische Stadtkerne

 

     WIR SIND UMGEZOGEN!

 

Die Stadtinformation befindet sich in der 

Krummenseestraße 1

 

Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Fr 11 - 17 Uhr und   Sa - So 11 - 16 Uhr

 

              E-Mail: info@schlossgut-altlandsberg.eu

------------------------------------------------------------------------------------------

 

In der Stadtinformation erhältlich:

 

  Radtouren S5-Region

 

Radtourentipps für die Märkische

S5 - Region mit "Stempel dich fit!"

 

 

 

 
  

 

 

Die Chronik „Altlandsberg – Glanz und Vergänglichkeit in acht Jahrhunderten“ zum Preis von 19,80 € in der Stadtinformation erhältlich

 

Nachdem die erste Auflage seit fast fünf Jahren vergriffen und die Nachfrage nach einer umfassenden Chronik der Stadtgeschichte von Altlandsberg wieder angestiegen ist, hat die Stadt entschieden, einen Nachdruck auf den Weg zu bringen. Die Totalsanierung der Stadtmauer, die Hüllensanierung der Stadtkirche, die bau- und kunsthistorischen Untersuchungen an der Schlosskirche und den Ruinen des Gutshofes, die Ausgrabung des aus der Gründungszeit der Stadt stammenden Knüppeldamms vor dem Strausberger Tor sowie die Erschließung weiterer Dokumente der Stadtgeschichte , die nach dem Erscheinen der Chronik im Jahre 2000 erfolgten, haben viele neue Erkenntnisse zur Stadtgeschichte gebracht. Dennoch sind nur wenige der im Jahre 2000 getroffenen Aussagen zu korrigieren, so z.B. dass die Stadtmauer keine Wiekhäuser gehabt hätte, denn dies trifft nicht mehr zu.     Wichtigste Neufunde waren wohl die Entdeckung der Reste eines Steinhauses aus dem 13. Jahrhundert am Berliner Tor  und Dendrodaten vom Knüppeldamm bzw. Zwinger vor dem Strausberger Tor (mit Hölzern der Jahre 1220 bis 1236 ), die den bislang vermuteten Gründungszeitraum der Stadt bestätigen.  

Vieles, was den auf Vollständigkeit orientierten Leser interessiert, wäre außerdem zu ergänzen. Dennoch haben wir uns aus Kostengründen für einen Nachdruck entschieden, da er für die zunehmende Zahl der Freunde unserer Stadtgeschichte zur Einführung voll ausreicht, ja diese sogar ermuntert, die neuen Erkenntnisse vor Ort an uralten Gemäuern, an erläuternden Tafeln und gedruckten Informationen in Augenschein zu nehmen und bei Führungen des Heimatvereins selbst zu erleben.

Jede zusammenfassende Darstellung von ergänzenden Befunden und Erkenntnissen wird auf der vorliegenden Chronik aufbauen, die für jeden Interessenten der Stadtgeschichte für alles, was hernach dazu noch folgt, der Einstieg bleibt. Und das rechtfertigt einen Nachdruck mehr als eine überarbeitete und ergänzte zweite Auflage. Eine Berichtigung der offensichtlichen Fehler ist dem Nachdruck angefügt.

H. Niedrich und M. Friske

 

(Vorwort zum Nachdruck der Chronik „Altlandsberg – Glanz und Vergänglichkeit in acht Jahrhunderten“)

 


Diese Seite drucken