Informationen
Stadtverwaltung Altlandsberg
Bürgerdienste
Eheschließungen

Berliner Allee 6, Zimmer 11 und 07
15345 Altlandsberg, OT Altlandsberg
Ansprechpartner/Kontakt:
Frau Lippok-Schopon
Telefon +49 (33438) 156-30
Frau Kolbe
Telefon +49 (33438) 156-31
Frau Meister
Telefon +49 (33438) 156-32

Telefax +49 (33438) 156-88
Links zu externen Webseiten
Schlossgut Altlandsberg

Eheschließung

Stadt Altlandsberg - Eheschließung im historischen Stadtkern

 

 

Hinweise zum Heiraten während der Corona-Pandemie

 

Eheschließungen sind weiterhin möglich, die allgemein geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind dabei zu beachten. 
 
Zu den allgemeinen Hygieneregeln zählen zum Beispiel die Einhaltung des Abstands, die Möglichkeit zum Waschen und Desinfizieren der Hände sowie eine ausreichende Belüftung des Trauzimmers. 
 
- An Eheschließungen im Trauzimmer des Rathauses der Stadt Altlandsberg können neben dem Brautpaar 12 weitere Personen teilnehmen
 
- Bei Eheschließungen an den Außentrauorten auf dem Schlossgut Altlandsberg können zusätzlich zum Brautpaar 
  • im Otto-von-Schwerin-Saal im Gutshaus                     18 weitere Personen
  • in der Schlosskirche                                                      36 weitere Personen
teilnehmen.
 
In dieser Personenzahl sind Ihre Gäste und Trauzeugen inbegriffen. Es kann zusätzlich ein/e gewerbliche/r Fotograf/Fotografin und ggf. Musiker mitgebracht werden. 
Diese maximale Anzahl von Gästen ist nicht verhandelbar, sondern unabänderlich aufgrund der Raumgröße und der Einhaltung des Abstandsgebotes gemäß §2 Abs. 1 SARS-CoV-2-UmgV. 
 
In unseren geschlossenen Trauräumen ist weiterhin eine medizinische Maske zu tragen. Sofern sich Brautpaar und Gäste bzw. Teilnehmer an einem festen Platz aufhalten, entfällt die Maskenpflicht.
 
Damit sich das Virus nicht wieder exponentiell ausbreitet, muss verhindert werden, dass neue Infektionsketten entstehen. Dafür ist es nötig, die Kontakte der Erkrankten zu rekonstruieren und die betroffenen Personen zu benachrichtigen.
In den Trauorten müssen die Gäste deshalb ihre Kontaktdaten angeben. Die Anwesenheitslisten werden für die Dauer von vier Wochen nach Ablauf der Trauung aufbewahrt. Diese Listen werden dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen ausgehändigt und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet.
 
Aufgrund gesetzlicher Regelungen kann jederzeit eine - möglicherweise kurzfristige – Anpassung von Gästezahlen bzw. die Umsetzung weiterer Hygienevorschriften notwendig werden. Sollten Einschränkungen aufgehoben werden, sind wir bemüht, dies in Ihrem Interesse schnellstmöglich umzusetzen.
 
Haben Sie die Eheschließung in einem anderen Standesamt angemeldet, werden uns Ihre Daten auf elektronischem Wege übermittelt, Ihre Unterlagen werden auf dem Postweg versandt. Eine persönliche Übergabe im Standesamt ist nicht notwendig, nach Eingang aller Ihrer Unterlagen werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Ein persönliches Traugespräch findet dann zeitnah zu Ihrem Trautermin statt.
 
Bitte beschränken Sie sich weiterhin auf unbedingt notwendige Besuche im Rathaus. Die Mitarbeiter des Standesamtes stehen Ihnen gern per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Für ein persönliches Gespräch vereinbaren Sie bitte unbedingt einen Termin.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Altlandsberg, die kleine Ackerbürgerstadt am Berliner Stadtrand, freut sich auf Ihren Besuch. Das Storchennest auf dem Torturm im Wappen der Stadt symbolisiert die guten Lebensbedingungen der Störche in unserer Region. Zugleich ist er als Wahrzeichen für Fruchtbarkeit und Kinderwunsch untrennbar mit der Ehe und Familie verbunden.
So sind auch die Standesbeamtinnen der Stadt Altlandsberg bemüht, den Brautpaaren, die sich in unserem schönen Rathaus, in der romantischen Atmosphäre der ehemaligen Schlosskirche oder im Gutshaus das
Ja-Wort geben möchten, ihren Ehrentag als unvergessliches Erlebnis zu gestalten. Bitte beachten Sie, dass das Trauzimmer im Rathaus nicht barrierefrei zugänglich ist. 
 

   Otto von Schwerin Saal im Gutshaus                         Trauzimmer im Rathaus  
 

 

Trausaal der Schlosskirche

  Ein Blick in den Trausaal unserer Schlosskirche (Foto: Pastellgeschichte)

 

Auf zum Standesamt

 

Natürlich müssen für die Eheschließung bestimmte Formalitäten beachtet und eingehalten werden.

Es beginnt mit der Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt Ihres Wohnsitzes, in dem einer der Partner mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet ist. Sie können dann innerhalb der nächsten sechs Monate im Standesamt Altlandsberg heiraten.

 

Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Papiere:

 

Wenn Sie von Geburt an deutsche Staatsangehörige sind, noch nicht verheiratet waren und keine Kinder haben:
1. Eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister/-buch, erhältlich bei Ihrem 
    Geburtsstandesamt
2. Eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung vom Wohnsitz beider Partner mit Angabe des
    Familienstandes. Diese wird von Ihrer Meldestelle/Ihrem Bürgeramt ausgestellt. (ausgenommen
    Altlandsberger Bürger, die hier im Standesamt heiraten möchten)
3. Einen gültigen Personalausweis /Reisepass

Wenn Sie schon verheiratet waren, oder eine Lebenspartnerschaft führten, zusätzlich:
4. Einen Auszug aus dem Ehe- /lebenspartnerschaftsregister oder die Heirats-/Lebenspartnerschaftsurkunde mit dem Auflösungsvermerk dieser Ehe/Lebenspartnerschaft oder die Heirats-/Lebenspartnerschaftsurkunde und der Nachweis über die Auflösung dieser Ehe-/Lebenspartnerschaft durch das rechtskräftige Scheidungsurteil oder die Sterbeurkunde des Ehepartners/Lebenspartners.

 

Wenn Sie gemeinsame Kinder haben:

1. Die Geburtsurkunden, wenn erfolgt, der Sorgerechtsbeschluss.

Die Anmeldung sollte von beiden Partnern persönlich erfolgen. Ist dies nicht möglich, sind von dem nicht anwesenden Verlobten eine unterschriebenen Vollmacht sowie der Personalausweis vorzulegen.

Wenn einer der Partner nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, wenden Sie sich bitte direkt an das Standesamt des Wohnortes. Wegen der Vielzahl der in Frage kommenden ausländischen Rechtsgebiete, kann in diesem Fall nur im persönlichen Gespräch im Standesamt geklärt werden, welche Unterlagen benötigt werden.

Gebühren für die Anmeldung und Durchführung der Eheschließungen werden entsprechend des Gebührengesetzes für das Land Brandenburg vom 7. Juli 2009 und der Verordnung über die Gebühren für öffentliche Leistungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern vom 21. Juli 2010, geändert durch die Verordnung zur Änderung von Gebührenordnungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern vom 18.02.2013 erhoben.

Ein Eheschließungstermin kann nur vereinbart werden, wenn Sie zur Eheanmeldung alle erforderlichen Unterlagen im Original vollständig vorlegen.

Wohnen Sie nicht in Altlandsberg und melden Ihre Eheschließung in Ihrem Wohnsitzstandesamt an, müssen bei der Terminvereinbarung für die Trauung dem Standesamt Altlandsberg die vom Wohnsitzstandesamt geprüften Unterlagen vorgelegt werden.

Ob Sie mit oder ohne Trauzeugen erscheinen, bleibt Ihnen überlassen. Sie sind nicht mehr vorgeschrieben. Das besprechen wir dann individuell.


Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Wunschtermin für eine Eheschließung frühestens sechs Monate im Voraus (mit der "Bescheinigung über die Anmeldung der Eheschließung") beantragen können. Davor reservieren wir keine Termine!


Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Standesbeamtinnen der Stadt Altlandsberg

 

Sprechzeiten: 

 

Dienstag        9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr

Donnerstag   9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

E-Mail: standesamt@stadt-altlandsberg.de

 

 

 

 

 

 


Diese Seite drucken