Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenangebote

Die Stadt Altlandsberg mit Sitz in 15345 Altlandsberg, Berliner Allee 6, schreibt zur schnellstmöglichen Besetzung die Stelle "Abteilungsleitung Bürgerdienste (m/w/d)" aus. 

Abteilungsleitung Bürgerdienste (m/w/d)

Die Stelle ist befristet für zwei Jahre zur Führung auf Probe (§ 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz).

Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD/TVÜ-VKA mit der Entgeltgruppe E 11.

Arbeitsgebiet:
Zu den Arbeitsaufgaben gehören unter anderem:

  • Führung der Abteilung Bürgerdienste in fachlicher und personeller Hinsicht;
  • Vorbereitung der Sitzungsunterlagen und Teilnahme an den Sitzungen der Gremien;
  • Kontrolle und Überwachung externer und interner Vorschriften wie. z.B. Erarbeitung und Überwachung von Satzungen und Verordnungen u.ä.;
  • Durchführungskontrolle bei Ausschreibungen
  • Zentrale Aufgaben im Bereich Ordnungsangelegenheiten und Zusammenarbeit mit anderen Behörden (z.B. Polizei, Staatsanwaltschaft) 
  • Verwaltung und Bewirtschaftung des kommunalen Vermögens

Formale Anforderungen:

  • Dipl. Verwaltungswirt/-in oder vergleichbarer Abschluss (A-II-Anpassungslehrgang) 

Fachliche Anforderungen:

  • Voraussetzung ist eine langjährige Berufserfahrung im öffentlichen Bereich, insbesondere in einer Kommunalverwaltung. Vorausgesetzt werden langjährige Führungserfahrungen in gehobener Position.
  • Rechtssichere Anwendung des Kommunalrechts, allgemeinen Verwaltungsrechts, BGB, umfassende theoretische und praktische Erfahrungen und Kenntnisse im Vergaberecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Baurecht, kommunalen Haushalts- und Abgabenrecht, Melderecht, Gewerberecht u.a.

Außerfachliche Anforderungen:

  • Wirtschaftliches Denken und Handeln, Organisations- und Problemlösungsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft; Teamfähigkeit, Fähigkeit zur Motivation und Mitarbeiterförderung sowie Anleitung und Information; gute Ausdrucksweise und Argumentationsgeschick.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind an die

Stadt Altlandsberg
Abt. Organisation und Finanzen
Berliner Allee 6
15345 Altlandsberg


bitte bevorzugt per E-Mail an: a.sturm(at)stadt-altlandsberg.de

 

zu richten.  

Die Bewerbungsfrist endet am 18.12.2022.

Mit der Zusendung der Bewerbungsunterlagen stimmt der/die Bewerber/in der Speicherung seiner/ihrer persönlichen Daten zum Zwecke der Durchführung des Auswahlverfahrens zu o.g. Stelle zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet/gelöscht.
Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung und Befähigung im Rahmen gesetzlicher Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Altlandsberg, den 23.11.2022

gez. Arno Jaeschke
Bürgermeister

Die Stadt Altlandsberg mit Sitz in 15345 Altlandsberg, Berliner Allee 6, schreibt zur schnellstmöglichen Besetzung die Stelle "Hauptsachbearbeiter*in Standesamt/Einwohnermeldeamt (m/w/d)" aus.

Hauptsachbearbeiter*in Standesamt/Einwohnermeldeamt (m/w/d)

Die Stelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD mit der Entgeltgruppe E 10.

Zu den Arbeitsaufgabenschwerpunkten gehören u.a.:

  • Aufgaben des Hauptsachbearbeiters Standesamt/Einwohnermeldeamt
  • selbständige elektronische Beurkundungen sämtlicher Personenstandsfälle (u.a. Namenserklärungen, Sterbefälle, Geburten, Vaterschaftsanerkennung, Eheschließungen/Schließung Lebenspartnerschaft u.s.w.)
  • Anmeldung, Prüfung und Durchführung aller Aufgaben bei Eheschließung/Lebenspartnerschaft
  • vollständige rechtssichere Sachverhaltsaufklärung und Beratung aller Beteiligten
  • Führung und Fortschreibung der Sterbe-, Ehe- und Geburtenbücher, der Personenstandsregister und der Testamentskartei
  • elektronische Nacherfassung von Personenstandseinträgen
  • Erteilung von Auskünften sowie weitere Aufgaben im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen
  • Friedhofsangelegenheiten
  • Meldewesen
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden

Formale Anforderungen:

  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst (Dipl.-Verwaltungswirt/in, Angestelltenprüfung II, Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung); erfolgreich abgeschlossene Fachprüfung zum Standesbeamten / zur Standesbeamtin nach dem Personenstandsgesetz als Voraussetzung zur Bestellung als Standesbeamter/in oder abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten mit der Bereitschaft zur Absolvierung des Fortbildungslehrganges zum/zur Verwaltungsfachwirt/in sowie der Qualifizierung für Standesbeamte

Fachliche Anforderungen:

  • einschlägige Berufserfahrungen und rechtssichere Anwendung der gesetzlichen Grundlagen (z.B. Personenstandsrecht, Melde-, Staatsangehörigkeits- und Ausländerrecht, allgemeines Verwaltungs- und Vertragsrechts, Verwaltungsvollstreckungs- u. -verfahrensgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung, BGB, kommunales Haushaltsrecht) in den ausgeschriebenen Aufgabengebieten – insbesondere einschlägige, praktische Erfahrungen als Standesbeamter/in
  • sicherer Umgang mit der einschlägigen PC-Software – insbesondere AutiSta, HSH-Meso

Sonstige Anforderungen:

  • ein hohes Maß an Diskretion, Sprachgewandtheit, sicheres, gepflegtes und freundliches Auftreten, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten und ggf. an unterschiedlichen Örtlichkeiten, Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung; Führerschein Klasse B

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind bis zum 08.01.2023 an die


Stadt Altlandsberg
Abt. Organisation und Finanzen
Berliner Allee 6
15345 Altlandsberg          

bitte ausschließlich per Mail an: a.sturm(at)stadt-altlandsberg.de


einzureichen. 

Mit der Zusendung der Bewerbungsunterlagen stimmt der/die Bewerber/in der Speicherung seiner/ihrer persönlichen Daten zum Zwecke der Durchführung des Auswahlverfahrens zu o.g. Stelle zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet/gelöscht.
Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung und Befähigung im Rahmen gesetzlicher Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Altlandsberg, den 25.11.2022

gez. Arno Jaeschke
Bürgermeister